• „Wir trauern um unseren Landesvater und einen mutigen Reformer der CDU“

    Zum Tod von Altkanzler Dr. Helmut Kohl "Die Welt gedenkt Mehr lesen
  • Julia Klöckner: „In Israel kennt man den Kreis Bad Kreuznach, viele Städtepartnerschaften halten unsere Freundschaft lebendig“

     "Deutschland und Israel verbindet eine ehrliche und offene Freundschaft, die Mehr lesen
  • 1
  • 2

„Wir trauern um unseren Landesvater und einen mutigen Reformer der CDU“

Zum Tod von Altkanzler Dr. Helmut Kohl

"Die Welt gedenkt heute einem der großen Europäer unserer Zeit. Deutschland trauert um den Kanzler der Einheit. In Rheinland-Pfalz halten unsere rund 43.000 CDU-Mitglieder inne und verneigen sich vor einem großen Staatsmann und Freund. Dabei blicken wir gerade auch auf die frühen Jahre der politischen Karriere von Helmut Kohl in diesem Bundesland zurück. Als junger Wilder hat er damals die CDU erfolgreich reformiert und modernisiert wie kaum jemand nach ihm. Unter seiner Führung wurde aus ihr eine moderne Programm- und Volkspartei. Rheinland-Pfalz machte er damals zur Ideen- und Talentschmiede der Republik", erklärt die Bad Kreuznacher Landtagsabgeordnete, heutige Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz sowie stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner zum Tod des Altkanzlers.

“Mit Helmut Kohl verliert unser Land eine seiner prägendsten Persönlichkeiten, und viele von uns verlieren mit ihm einen Weggefährten, der an diesem Tag fast unersetzlich scheint. Mich persönlich hat er bei vielen Gesprächen immer wieder beeindruckt - es war sein Detailwissen ohne klein zu denken, es war seine Heimatverbundenheit ohne provinziell zu sein, es war seine Weltläufigkeit ohne Wurzeln zu vergessen. Und es waren sein Mut, seine klaren Positionen und weichenstellenden Entscheidungen, die ihn zu einem Ausnahmepolitiker der Geschichte machen – sicher, neben den vielen Höhen auch mit Tiefen in seinem Leben", ergänzt die Landesvorsitzende.

Sie denke gern an den regen Austausch mit Helmut Kohl zurück, den sie auch in den vergangenen Jahren noch regelmäßig im Haus des Altkanzlers in Ludwigshafen-Oggersheim gepflegt hat. „Er hatte ein feines Gespür für das Leben der Menschen in der Pfalz, am Rhein oder an der Mosel. Jede Unterhaltung mit ihm war ein Gewinn, menschlich wie politisch“, erinnert sich Julia Klöckner.

Zum 85. Geburtstag des Ehrenbürgers Europas wurde die Parteizentrale der CDU Rheinland-Pfalz in der Mainzer Rheinallee in „Helmut-Kohl-Landesgeschäftsstelle“ umbenannt. „Für uns ist das ein Zeichen der tiefen Verbundenheit mit Dr. Helmut Kohl, die nicht mit seinem Tod enden wird. Ohne Helmut Kohl wäre Rheinland-Pfalz nicht so lebenswert, wie es heute ist. Wir danken ihm für seinen Einsatz für unser Land im Herzen Europas.“

Julia Klöckner schließt: „Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Landesgeschäftsstelle wünsche ich seiner Frau Dr. Maike Kohl-Richter und der ganzen Familie Kohl viel Kraft und Begleitung in dieser schweren Zeit.“

Rührendes Treffen mit kleinem Schützling

CDU-Politikerin Julia Klöckner: "Raisa ist ein so heiteres, aufgewecktes und einfach rührendes Mädchen. Sie hat so viel Lebensmut, brachte uns alle zum Lachen. Und ich bin einfach baff, wieviel Deutsch sie in den vergangenen fünf Monaten schon gelernt hat. Zuhause hat sie keine Schule besucht, sie ist aber so clever, sie muss unbedingt in eine Schule zuhause gehen können. Deshalb suchen wir auch Paten, die uns helfen, das Schulgeld zu zahlen. Jeder Euro ist willkommen. Ich bin mir sicher, Raisa wird eine starke Frau werden. Und wenn wir sie von hier aus begleiten können, dann ist das großartig. Sie hat überlebt, weil viele Köpfe und Herzen zusammen gewirkt haben. Das ist eine so schöne Erfahrung für uns alle - und natürlich für Raisa und ihre Familie. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute."

„Dein Tag für Afrika“: Julia Klöckner jobbt für den guten Zweck

Samstag, 24. Juni 2017, 8 Uhr, Bäckerei Lohner, Ludwig Kienzler Str. 6, Bad Kreuznach

Der bundesweite Aktionstag der Kampagne „Dein Tag für Afrika“, der von der Aktion Tagwerk veranstaltet wird, ist am Dienstag, 20. Juni 2017. Doch da die heimische Abgeordnete und CDU-Landeschefin Julia Klöckner an diesem Tag verhindert ist, verrichtet sie ihr „Tagwerk“ nachträglich am Samstag, 24. Juni 2017. Wie auch im vergangenen Jahr wird Julia Klöckner in Verkäuferinnenkleidung schlüpfen und in der Bäckerei Lohner, Ludwig Kinzler Str. 6, die Bad Kreuznacher mit frischen Backwaren versorgen. Für ihren Einsatz wird Sie von der Familie Lohner großzügig entlohnt, das Geld fließt in die Benefizaktion.

Bei Kaffee und Kuchen Mitgliedschaften geworben

Lange Tafel, Sonnenschein und viele Bürger, die einfach stehen blieben und sich über den Altstadtverein informieren wollten. So auch die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius und die Fraktionsvorsitzende im Landtag, Julia Klöckner, am Samstag beim Brückenfest.

Über die Sperrstunden, den Leerstand, aber auch über die kleinen Juwelen und Potentiale der neuen Altstadt oder alten Neustadt - darüber wurde diskutiert und Neumitglieder für den Verein geworben. "Herzlich, gemütlich, authentisch, es ist einfach schön hier", urteilten Julia Klöckner, die heute im Bad Kreuznacher Salinental und früher am Eiermarkt wohnte, und Antje Lezius, die seit neuestem eine Drittwohnung in Bad Kreuznach hat - neben Berlin und Idar-Oberstein.