Ernährung im Alter - informativer Besuch im Haus Obentraut

 

Essen ist viel mehr als Hungerstillen - Essen hält Leib und Seele zusammen. Ein gutes Essen kann Balsam für die Seele sein. Und gerade für ältere Menschen ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Im Alten- und Pflegeheim Haus Obentraut in Stromberg wird hierauf sehr viel Wert gelegt. Davon konnte sich Julia Klöckner bei ihrem Besuch überzeuegen. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern hat sie zu Abend gegessen und sich in einer anschließenden Runde mit der Heimleitung und den Mitarbeitern über das Thema Ernährung für Seniorinnen und Senioren ausgetauscht. 

Im Rahmen der "Ernährungsinitiative für Seniorinnen und Senioren" hat das Bundesernährungsministerium seine Aktivitäten in diesem Bereich deutlich ausgebaut. Mit verschiedenen Maßnahmen sollen vor allem zwei Dinge erreicht werden: Eine Verbesserung der Ernährungskompetenzen und der Qualität des Essens sowie ein starkes Ehrenamt und die Förderung der sozialen Teilhabe Älterer. 

Schöne Tradition: Seniorennachmittag auf dem Jahrmarkt

Auf dem Jahrmarkt fühlen sich alle Generationen wohl – deshalb lädt die CDU Bad Kreuznach gemeinsam mit der Jungen Union nun bereits seit vielen Jahren Seniorinnen und Senioren der Region am Jahrmarktsdienstag ins Naheweinzelt ein. Auch in diesem Jahr kamen wieder mehr als 140 rüstige Senioren, teils alleine, teils mit ihren Betreuern, um an dem geselligen Nachmittag teilzunehmen. Es gibt Spundekäs, Brezel und Wein und wie es sich für den Jahrmarkt gehört, ist die Stimmung immer ausgelassen. Die CDU-Landesvorsitzende und Bundesministerin Julia Klöckner und der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Helmut Martin MdL übernahmen die Bewirtung, gingen von Tisch zu Tisch und nutzten die Gelegenheit für Gespräche mit ihren Gästen. „Der Seniorennachmittag ist definitiv einer der schönsten Termine auf dem Jahrmarkt und gehört mittlerweile einfach dazu“, so Julia Klöckner. Und dass man für ein politisches Engagement nicht zu alt sein kann, zeigte eine 93-jährige Dame, die noch am Nachmittag ihren CDU-Mitgliedsantrag unterschrieben hat.

Starkes Bekenntnis von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Bundeswehr

Julia Klöckner gratuliert der neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Vereidigung.

"Gratulation an Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihrer Vereidigung als Bundesverteidigungsministerin. Sie hat eine starke und engagierte Regierungserklärung gehalten und deutlich gemacht, dass sie hinter unseren Soldatinnen und Soldaten steht und die anstehenden Herausforderungen entschlossen angehen wird. Dabei machte sie deutlich, dass eine gute finanzielle Ausstattung der Bundeswehr unerlässlich ist. Für die Union ist klar: Die transatlantischen Beziehungen sind deutsche Priorität. Deutschland ist und bleibt ein verlässlicher Bündnispartner. Es ist deshalb richtig, dass die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Militärausgaben schrittweise auf das NATO-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes erhöhen will. Lücken bei der Ausstattung müssen geschlossen werden, damit unsere Bundeswehr einsatzbereit und handlungsfähig ist. 

Ich freue mich über ihre klare Aussagen darüber, dass die Bundeswehr ein Teil der Mitte unserer Gesellschaft ist. Hier sei kein Platz für Extremisten. Ihren Vorschlag öffentlicher Gelöbnisse vor dem Reichstag und in den Ländern begrüße ich. Die Bundeswehr muss sichtbarer werden, denn wir sind dankbar für den Dienst, den die Soldatinnen und Soldaten täglich leisten."

Bevorstehende Ernte

Die Getreideernte steht bevor und viele Landwirte machen sich auch angesichts der Dürre im vergangenen Jahr Sorgen um ihre Eträge. In Spabrücken habe ich mich hierzu mit dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes und seiner Familie ausgetauscht.
 
Klar ist: Staatliche Unterstützung gibt es nicht nach Gefühl oder subjektiver Prognose. Wir beobachten die Lage genau und tauschen uns mit den Ländern aus, denn die Situation ist in den Regionen unterschiedlich. Allerdings müssen staatliche Dürrehilfen immer die Ausnahme bleiben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok