Nachhaltige Energie

Nachhaltige Energie

Es ist unser aller Aufgabe, die Lebensgrundlagen künftiger Generationen und die biologische Vielfalt zu erhalten. Wir setzen das Prinzip der Nachhaltigkeit politisch um. Hierzu muss unter anderem die Erforschung von Umwelttechnologien verstärkt und der Flächenverbrauch bis 2020 um zwei Drittel reduziert werden. Wir stehen zur Energiewende, wenden uns aber gegen einen unkontrollierten Wildwuchs von Windrädern.

Der Plan, bis zum Jahr 2030 den gesamten Energiebedarf aus regenerativen Quellen abzudecken, ist illusorisch. Wir stehen für eine Energiewende mit Augenmaß. Die Energiewende muss in Abstimmung mit den anderen Ländern und dem Bund erfolgen. Einen planlosen Ausbau der Windkraftanlagen im Land wie unter Rot-Grün wird es mit uns nicht mehr geben. Wir wollen einen durch die Planungsgemeinschaften geordneten Prozess, der Wildwuchs vermeidet.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien zur Stromproduktion in Rheinland-Pfalz muss nach einem Masterplan in enger Abstimmung mit dem Ausbau der Stromnetze, mit Blick auf die Gewährleistung der Grundlast an elektrischer Energie erfolgen und den Schutz der Natur ebenfalls bedenken. Die Auswahl der Standorte für Windkraftanlagen muss in einem mehrstufigen Verfahren im Rahmen der Regionalplanung des Landes erfolgen, bei dem zunächst die Standorte mit der besten Windhöffigkeit und der Vereinbarkeit mit Landschafts- und Umweltschutz ausgewählt werden. Darüber hinaus dürfen Windkraftanlagen nicht zu einer Beeinträchtigung  des Fremdenverkehrs als wichtiger Stütze der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz führen.

Erforschung, Entwicklung, Umsetzung von Energie- und Umwelttechnologien werden wir verstärken, Rheinland-Pfalz wird künftig eine Spitzenposition einnehmen. Wir werden die natürlichen Lebensgrundlagen schützen und Nutzer, Bewirtschafter und Verbände regelmäßig an einen Tisch holen.