Zukunft Rheinland-Pfalz

Jedes Bundesland hat seine schönen Seiten. Rheinland-Pfalz hat Gutenberg, den Erfinder des Buchdrucks, wir sind das größte weinbautreibende Land in Deutschland. Bei uns ist aber auch Industrie beheimatet, der größte Chemiekonzern der Welt in Ludwigshafen, wir haben Tüftler, Handwerker, Künstler. Bayern konnte sich wandeln vom Nehmer- zum Geber- und Hightech-Land, das kann Rheinland-Pfalz auch schaffen. Wenn mans richtig anstellt, einen Plan hat und sich darauf konzentriert.

Jedes Bundesland hat seine schönen Seiten. Rheinland-Pfalz hat Gutenberg, den Erfinder des Buchdrucks, wir sind das größte weinbautreibende Land in Deutschland. Bei uns ist aber auch Industrie beheimatet, der größte Chemiekonzern der Welt in Ludwigshafen, wir haben Tüftler, Handwerker, Künstler. Bayern konnte sich wandeln vom Nehmer- zum Geber- und Hightech-Land, das kann Rheinland-Pfalz auch schaffen. Wenn mans richtig anstellt, einen Plan hat und sich darauf konzentriert.

Bayern hat Laptop und Lederhose, wir Hirn und Heimat. Flächendeckendes schnelles Internet in Regionen, die sehr günstigen Wohn- und Arbeitsraum bieten, können sie in Zukunft zu Kraftzentren machen. Zukunft ist Perspektive, das, was der Gegenwart folgt. Dabei hat unsere Zukunftsvorstellung immer etwas mit unserem gegenwärtigen Standpunkt zu tun. Deshalb beginnt Zukunft nicht erst morgen, sondern fängt heute schon an. Und manchmal gelingt es uns, die Zukunft vorauszusagen, weil wir die Vergangenheit schon mal erlebt haben. Einfacher: Zukunft ist das, was kommt. Und das löst in mir persönlich Zuversicht aus.

Der Frühling steht vor der Tür, und wir können es kaum erwarten, die Natur erwachen zu sehen, zu riechen, durchzuatmen und durchzulüften. Höchste Zeit für den Frühjahrsputz, auch in der Politik. Am 13. März ist es endlich soweit. Alle fünf Jahre wird ein neuer Landtag, eine neue Regierung gewählt: Zeit für frischen Schwung und neue Kraft für unser schönes Land Rheinland-Pfalz. Nach 25 Jahren ist es Zeit für den Regierungswechsel, der Fehler wie am Nürburgring nicht wiederholt, der Gutes und Neues wagt. Fortschritt und Tradition schließen sich nicht aus. Schon gar nicht bei uns in Rheinland-Pfalz.

Menschen brauchen festen Boden unter den Füßen, Verwurzelung und Erdung. Mit gesundem Menschenverstand zu entscheiden, mit Sinn für das, worauf es wirklich ankommt: So bin ich von zuhause geprägt. So mache ich Politik. Ich will den Alltag von Familien erleichtern. Unser Landesfamiliengeld bringt ihnen mehr Wahlfreiheit. Jung und Alt, die Generationen, möchte ich zusammenhalten. Wir alle brauchen eine Hand, die uns hält, wenn wir ins Leben gehen. Wir brauchen auch eine Hand, die uns stützt, wenn wir älter werden.

Wir spüren jeden Tag, wie viele Möglichkeiten es gibt, wie viel Kreativität, Gründergeist, harte Arbeit und Lebensfreude. Ich stehe dafür, das Beste aus diesen Möglichkeiten für unser Land und seine Zukunft zu machen. Dafür brauchen wir weniger Vorschriften, weniger Bürokratie. Für jedes neue Gesetz muss ein altes abgeschafft werden. Ich setze mich für bessere Straßen, schnelleres Internet und mehr Qualität in der Bildung ein. Wir starten eine Qualitätsoffensive. Und wir stoppen bildungspolitische Experimente wie das Schreiben lernen nach Gehör.

Die CDU steht auch für solide Finanzen, Haushalten mit den Ressourcen, Freiheit für Unternehmer, Sicherheit für Arbeitnehmer. Gut leben – das heißt auch, sicher zu leben. Gerade weil die Einbrüche in unserem Land steigen, werde ich mehr Polizisten einstellen. Und die Integration wird Pflicht. Mit Sicherheit garantiert Ihnen das die CDU. Wir kümmern uns.